wow slam | ABOUT SLAMS
101
page-template,page-template-full_width,page-template-full_width-php,page,page-id-101,ajax_fade,page_not_loaded,,qode-title-hidden,qode_grid_1300,qode-child-theme-ver-1.0.0,qode-theme-ver-10.1.1,wpb-js-composer js-comp-ver-5.0.1,vc_responsive

POETRY SLAM

Was ist das?

„Ein Poetry Slam (sinngemäß: Dichterwettstreit oder Dichterschlacht) ist ein literarischer Vortragswettbewerb, bei dem selbstgeschriebene Texte innerhalb einer bestimmten Zeit einem Publikum vorgetragen werden. Die Zuhörer*innen küren anschließend den Sieger bzw. die Siegerin des Abends. Die Veranstaltungsform entstand 1986 in Chicago und verbreitete sich in den neunziger Jahren weltweit. Die zweitgrößte Slamszene, nach der US-amerikanischen, ist die im deutschsprachigen Raum. Dieser setzt sich zusammen aus den Ländern, Deutschland, Österreich, Schweiz, Liechtenstein sowie den grenznahen Gebieten der BeNeLux-Länder. Der Poetry Slam im deutschsprachigen Raum wurde 2016 in die UNESCO Liste der immateriellen Kulturgüter aufgenommen.“

feder_test

Die Regeln

Der vorgetragene Text muss selbstgeschrieben sein!

Jeder Vortag unterliegt einem Zeitlimit (bei WoW Slam Veranstaltungen 6 Minuten).

Durchgängiger Gesang, Instrumente, Requisiten und andere Hilfsmittel sind verboten!

Die Texte werden direkt nach dem jedem Auftritt mittels Punktetafeln von einer Jury bewertet. Die Jury besteht dabei stets aus zufällig aus dem Publikum erwählten Personen.

Die niedrigste Wertung ist die 1, die höchste Wertung die 10! Die jeweils schlechteste und beste Wertung werden gestrichen, so dass die Höchstpunktzahl in der Vorrunde 50 ist.

Die punktbesten Poet*innen der Vorrunde treten im Finale noch einmal gegeneinander an.

Am Ende des Abends kürt das gesamte Publikum per Applausabstimmung den Sieger / die Siegerin!

SONG SLAM

Was ist das?

„Ein Song Slam ist ein musikalischer Vortragswettbewerb, bei dem selbstgeschriebene und vertonte Lieder, innerhalb einer bestimmten Zeit, einem Publikum live vorgetragen werden. Dabei ist es von Slam zu Slam unterschiedlich, ob auch Loop-Stations verwendet werden dürfen. Die Zuhörer*innen küren den Sieger bzw. die Siegerin des Abends. Dieses noch recht junge Slamformat unterscheidet sich von landläufigen Castingshows einerseits durch sein striktes Cover-Verbot und andererseits durch die bewusste Auslassung einer wie auch immer gearteteten Fachjury. Jeder Vergleich hinkt somit doppelt.“

stimmgabel

Die Regeln

Der vorgetragene Song muss selbstgeschrieben und selbstkomponiert sein!

Jeder Vortag unterliegt einem Zeitlimit (bei WoW Slam Veranstaltungen 6 Minuten).

Requisiten und andere Hilfsmittel sind verboten!

Die Songs werden direkt nach dem jedem Auftritt mittels Punktetafeln von einer Jury bewertet. Die Jury besteht dabei stets aus zufällig aus dem Publikum erwählten Personen.

Die niedrigste Wertung ist die 1, die höchste Wertung die 10! Die jeweils schlechteste und beste Wertung werden gestrichen, so dass die Höchstpunktzahl in der Vorrunde 50 ist.

Die punktbesten Musiker*innen der Vorrunde treten im Finale noch einmal gegeneinander an.

Am Ende des Abends kürt das gesamte Publikum per Applausabstimmung den Sieger / die Siegern!

SCIENCE SLAM

Was ist das?

„Ein Science Slam ist ein wissenschaftlicher Vortragswettbewerb mit vorgegebenem Zeitlimit. Wissenschaftler*innen präsentieren dabei ihre Forschungsthemen einem fachfremden Publikum. Bewertet werden demnach neben dem wissenschaftlichen Inhalt auch die Verständlichkeit und der Unterhaltungswert des Vortrags. Im Gegensatz zum Poetry Slam sind beim Science Slam verschiedenste Hilfsmittel wie PowerPoint-Folien und live Experimente erlaubt und an der Tagesordnung.“

sience

Die Regeln

Der Vortrag muss eigene Forschungsergebnisse beinhalten!

Jeder Vortag unterliegt einem Zeitlimit (bei WoW Slam Veranstaltungen 12 Minuten).

Requisiten und andere Hilfsmittel sind erlaubt!

Die Vorträge werden direkt nach dem jedem Auftritt mittels Punktetafeln von einer Jury bewertet. Die Jury besteht dabei stets aus zufällig aus dem Publikum erwählten Personen.

Die niedrigste Wertung ist die 1, die höchste Wertung die 10! Die jeweils schlechteste und beste Wertung werden gestrichen, so dass die Höchstpunktzahl in der Vorrunde 50 ist.

Die drei besten Poeten der Vorrunde treten im Finale noch einmal gegeneinander an!

Der oder die punktbeste Wissenschaftler*in gewinnt den Slam.